Die Mayr-Kur ist geeignet für:             

Aktive Gesundheitsvorsorge: 
Verhütung vorzeitiger Alterserscheinungen  
 
Revitalisierung:

Stärkung des Immunsystems, Batterien aufladen

Magen-Darmprobleme: 
Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Übersäuerung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Leber- und Gallenbeschwerden

Rheumatische Beschwerden:
Fibromyalgie, Gicht, Kreuzschmerzen, Verspannungen, Gelenkprobleme, Wirbelsäulenprobleme

Stressbelastungen: 
Schlafstörungen, Unruhezustände, Erschöpfung, Migräne, erhöhte Cholesterinwerte

Hautprobleme:
 
Akne, Allergien, Ekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte

Ausscheidung, Stoffwechsel, Hormonhaushalt: 
Gewichtsabnahme, erhöhte Harnsäurewerte, erhöhte Blut- und Leberwerte, Wechseljahres-, Prostata-, Nieren-, Blasen-, Unterleibsbeschwerden, Sterilität, Kinderwunsch, Familienplanung

Gegenanzeigen    
Die Mayr-Kur ist nicht geeignet bei: infektiösen Erkrankungen, schweren Erkrankungen an Herz, Kreislauf und Lunge, Einnahme von Blutgerinnungshemmern (z.B. Markumar), allen Erkrankungen, die einen Krankenhausaufenthalt notwendig machen, insulinpflichtiger Diabetes, Pflegebedürftigkeit, Gehbehinderungen (viele Treppen im Haus, kein Aufzug), schweren Nervenleiden und Psychosen, schweren Tumorleiden,
Im Zweifelsfall bitte vorher bei der Ärztin anfragen: Andrea.Perez (at) mayrkur-bodensee.de oder per Telefon unter 07773 937 583, bitte auf den Anrufbeantworter sprechen.